Angebote des „Rates für Kriminalitätsverhütung“

Weitere Angebote im „Haus des Jugendrechts JuReLu“ sind in Kooperation mit dem Rat für Kriminalitätsverhütung der Stadt Ludwigshafen am Rhein:

–    Deeskalationstraining

Das „Deeskalationstraining“ trifft sich neben anderen präventiven Programmen im schulischen Kontext (Suchtprävention, Verkehrserziehung, Sexualerziehung) bei den Zielen

  • Stärkung der eigene Persönlichkeit und der sozialen Kompetenz,
  • Hilfestellung bei den unterschiedlichsten Entwicklungsabschnitten der Sozialisation zum Erwachsenwerden,
  • Hilfe zur Bewältigung bei Misserfolgen, Stärkung von Beziehungs- und Erlebnisfähigkeit, Eigenverantwortung und Eigeninitiative  sowie
  • der Vermittlung einer realistischen Selbsteinschätzung und Erlernen des Umgangs mit kritischen Rückmeldungen und Fremdeinschätzungen.

Das  handlungsorientierte „Deeskalationstraining“ ist als praktische Konfliktlösungsalternative im Schulalltag problemlos von allen handelnden Personen im Schulalltag – vor allem von Lehrerinnen und Lehrern – einzusetzen.

–    Gesprächsreihe Schule, Sozialarbeit, Polizei und Justiz

Schulen haben hier die Möglichkeit,  im Rahmen von Gesamt- oder pädagogischen Konferenzen, mit Fachleuten aus dem Bereich der Jugendhilfe, der Justiz und der Polizei Probleme zu erörtern, die bestimmte verhaltensauffällige Phänomene des Schulalltages  mit sich bringen. Fragen, die die Schulgemeinschaft beschäftigen und die in den meisten Fällen für Verwirrungen sorgen können, welche in erster Linie auf Unkenntnis jugendrechtlicher Vorschriften beruhen. Hier kann Klarheit geschaffen werden und diese Gesprächsreihe kann dafür sorgen, dass ein problemfreieres Miteinander gewährleistet wird.

–    Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

Dieses Angebot ist für alle geeignet,

  • die lernen wollen, wie man sich sinnvoll gegen dumpfe, menschenverachtende, rassistische, fremdenfeindliche Parolen und Meinungen wehren kann,
  • wie man diese Parolen entkräften kann,
  • wie man mit „Alltagsrassisten“, „ Fundamentalisten“ diskutieren kann, ohne „den Verstand zu verlieren“
  • wie man Vorurteile entkräftet und
  • wie man lernt, nicht länger „sprachlos“ zu bleiben !

Kontakt und weitere Informationen auf den Seiten des Rates für Kriminalitätsverhütung der Stadt Ludwigshafen!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.